Donnerstag, 11. November 2010

So platziere ich meine Stickmuster,wie macht Ihr das???

Nun besitze ich schon seit genau einem Jahr mein Stickschätzchen :)
Und ich muss ja gestehen,dass ich am Anfang immer ein Stück Stoff genommen habe und dann so über den Daumen gepeilt ungefähr an der richtigen Stelle das Stickmuster hingestickt habe.
Danach habe ich dann erst den Stoff zugeschnitten,damit die Sticki auch wirklich da landete,wo ich sie hinhaben wollte!!!
Urghs,das war natürlich nicht sehr stoffsparend,also auf Dauer grosser Mist!
Auch konnte ich mir nie so genau vorstellen,wie gross denn nun die Sticki eigentlich wirklich sei.
Da musste ich mir etwas überlegen *grübel*

Vielleicht macht Ihr das ja längst so,oder habt eine viel bessere Idee?
(Über Eure Kommentare würde ich mich sehr freuen :)

Also:
1.Ich schneide erstmal aus Karopapier ein Rechteck mit den genauen Daten der Sticki aus.
2.Dieses falte ich je zur Hälfte(Breite und Höhe) um so den Mittelpunkt zu ermitteln.
3.Dann platziere ich den Zettel auf dem zugeschnittenen ;) Stoff und nadel ihn fest.




Auf dem Zettel vermerke ich auch noch den Namen der Sticki(dieser Zettel kommt später zusammen mit einem Ausdruck der gesamten Stickserie in eine Hülle und wird in meinem grossen ;) Sticki-Ordner abgeheftet :)



4. Jetzt wird der Stoff in den Rahmen gespannt(in diesem Fall habe ich ihn nicht eingespannt sondern auf Klebevlies aufgeklebt,da ich ja einen Fleece bestickt habe;)Mit meiner Sticki suche ich jetzt genau den Mittelpunkt für meine Sticknadel.


5. Einmal Nadel in die Mitte stechen-passt :)


6. Sticknadel wieder hochnehmen,Zettel und Stecknadeln entfernen!!!!!!!!! und los gehts.

Viel Spass,vielleicht könnt Ihr hiermit etwas anfangen :)

Haftung ausgeschlossen!

Liebe Grüsse von Nina.

Kommentare:

  1. Vielen Danke für die tollen Tipps! LG, Anna

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anna,
    ich kann Dir einen Tip geben???Boah,ich fall um,eigentlich hole ich mir immer einen Haufen Tips von Dir!!!
    Tausend Dank dafür,liebe Grüsse von Nina :)

    AntwortenLöschen
  3. Hi Nina,
    mensch, Du bist ja grad wieder fleißig am Bloggen. Uff. Ich schaffs im Moment gar nicht.
    Aber die nächsten beiden Kleider kommen wieder rein.
    Dein Fleecepulli ist übrigens sehr süß geworden. Der liegt bei mir noch und wartet auf Verarbeitung.
    Und danke für die schöne Erklärung.
    Ich mess es immer direkt am "Objekt" aus und mach mir keine Schablone. DAs ist natürlich nicht ganz so genau. Vielleicht probier ichs auch mal so wie Du.
    Gruss
    Saskia

    AntwortenLöschen
  4. Mmh, wieso nutzt du nicht das Raster auf der Schablone, die zu jedem Rahmen gehört? Und das Stickmotiv wird ja auch am Raster aus gerichtet. So passt es doch. Die Größe kann man so auch gut sehen. (bzw. anhand der Rasterkästchen ggf. abzählen und sehen).

    Bei meiner Maschine funktioniert das jedenfalls so. Zur Not lasse ich das Motiv vor dem Sticken noch einmal umfahren und wenn es sein muss, wird es geheftet.

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Aline,
    ich benutze schon auch das Raster ;)
    Aber ich möchte sehr gerne vorher sehen,wie gross das Stickmuster genau ist(ich kann mir das ohne meine Schablone immer nur so ungefähr vorstellen)und es ist für mich einfacher,meine Schablone auf den Stoff da hinzulegen und festzunadeln,wo es hinsoll.Dann spanne ich den Stoff ein und richte aus.
    Manche drucken sich auch das Stickmuster über Embird aus und legen es auf den Stoff,aber ich hab noch kein embird ;)
    Mh,könnte auch mit PE light gehen???
    Bisher kam ich mit meinem Karopapier immer gut zurecht :)
    Aber ein kleines embirdchen kommt vielleicht zu Weihnachten hier an,dann kann ich auch mal eine Kleinigkeit digitalisieren :)

    Liebe Grüsse und vielen lieben Dank für Deinen Vorschlag *hug*
    Nina.

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Nina,
    eine Freundin hat mich auf deinen Post aufmerksam gemacht. Ich habe seit März eine Stickmaschine und mache es bisher so, wie du es am Anfang beschrieben hast. Deine Methode mit dem Karopapier finde ich einfach genial, das werde ich ganz bald ausprobieren.
    Viele Dank und viele Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  7. ich find den tipp hervorragend. bis jetzt mach ichs auch so wie du früher. aber das fand ich auch nicht besonders befriedigend...

    danke :)

    AntwortenLöschen
  8. Wow,ich freue mich sehr,dass Ihr mit meinem Tip etwas anfangen könnt :)

    Und freue mich auch sehr sehr sehr,das Farbenmix ihn die Inspirationen gesetzt hat :)

    Daaaaaaaaaaaaaaaankeschön!!!

    Viele liebe Grüsse von Nina.

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Nina...

    Deine Idee ist prima, für mich aber zu aufwending, denn das Zettelchen würde bei mir über kurz oder lang Beine kriegen und nicht mehr auftauchen wollen... *lach*
    Ich gucke immer, wie groß die Datei ist (also cm x cm) und markiere mir mit einem Zauberstift den Mittelpunkt der Datei auf meinem Stoff.
    Da ich generell den Stoff nur mit Sprühzeitkleber auf meinem Stickvlies befestige, kann ich (ich hab da zum Glück ein gutes Auge) den Stoff nun in der gewünschten Position auf das Vlies kleben und mit der Nadel den Mittelpunkt "suchen", den ich aufgezeichnet habe.

    Liebe Grüße, Nina

    AntwortenLöschen