Montag, 27. Juni 2011

Abseits ;)








Fast ohne Worte ;)
Damit Euch Kerlen klar ist,dass wir Mädels nicht nur Fussballspielen können,sondern-na klar- auch die Abseits-Regel beherrschen ;)

Schnittmuster:Antonella von Farbenmix
Stoffe von Stenzo und Sanetta
Stickmuster von hier:http://www.sulky-international.de/scripts/clsAIWeb.php?seite_id=123

Liebe Grüsse von Nina und eine wunderbare WM :)

Freitag, 17. Juni 2011

Anleitung Schaufensterpuppe/Schneiderpuppe aus Stoff


Nachdem ich bereits die dritte Schneiderpuppe/Schaufensterpuppe genäht habe-um Leni´s Kleidung zu präsentieren und um kleine Anproben ohne Kind machen zu können ;)-habe ich für Euch heute eine Anleitung.



Material Ständer:
BESENSTIL
(Vorteil :preiswerter und das Holz ist weicher, als ein Rundholz, somit ist es leichter zu verschrauben)
RECHTECKIGE HOLZPLATTE
aus der Restekiste des Baumarktes Eures Vertrauens(Vorteil: geschenkt und schon fertig zurechtgeschnitten .Diese muss groß genug sein, um die spätere Standfestigkeit der Puppe zu gewährleisten.
Eine längere SCHRAUBE
Optional:
Farbe,Wandlungen(z.B. bei www.peppauf.de zu bekommen) etc. um den Ständer der Puppe aufzuhübschen ;)

Material Puppe:

KINDERBÜGEL, z.B. von H&M (etwa in der Schulterbreite Eures Kindes)
STOFF Eurer Wahl
die FÜLLUNG von ca.zwei bis drei KISSENINLETS IRMA von IKEA(für eine Puppe in Größe 122/128)
EIN bis ZWEI DICKE AUSRANGIERTE TENNISSOCKEN
BACKPAPIER von der Rolle(keinen Zuschnitt, möglichst in weiß und 30 cm breit),
GEODREIECK
EUER KIND+ ein MAßBAND für die Körpermaße(das rangiert natürlich nicht unter Material -eine gute Idee ist es, jedenfalls bei Leni ;) ein paar Gummibärchen bereitzustellen *lol*

1.Im Baumarkt sucht Ihr Euch die „Zutaten“ für den Ständer zusammen, den Besenstil kürzt und begradigt Ihr an der Holzseite, die Gewindeseite kann so bleiben, wie sie ist.
Den Besenstil mindestens auf Körpergrösse des Kindes +20 cm zurechtsägen(da Kinder so schnell wachsen, ist es wohl nicht ratsam,den Besenstil auf die aktuelle Länge zu bringen. Außerdem sieht es zu Präsentationszwecken komisch aus, wenn Hose, bzw. langes Kleid fast auf den Boden stoßen. Aber das kann natürlich jeder selbst entscheiden;)
2. Dann verschraubt Ihr beides mittig(oder sucht Euch einen netten Herrn/Dame, die das für Euch erledigen ;)
3. Jetzt könnt Ihr das Ganze anmalen, oder so belassen, wie es ist und erst mal zur Seite stellen.

4. Ihr nehmt die Masse Eures Kindes, um das Schnittmuster für die Puppe zu erstellen:
Denkt an die Gummibärchen ;)
Leider kann ich Euch kein Schnittmuster als pdf Datei zur Verfügung stellen, da ja jedes Kind andere, sich ständig ändernde Maße hat ;)
Leni´s Maße schreibe ich Euch als Anhaltspunkt und zur Verdeutlichung farbig dahinter.
Körpergröße 110cm
Halsumfang 29 cm entspricht 7,25 cm
Schulterbreite(Länge Halsansatz bis Armkugel auf einer Seite) 9 cm
Brustumfang 61 cm entspricht 15,25 cm
Bauchumfang 60 cm entspricht 15 cm
Hüftumfang 66 cm entspricht 16,5 cm
Länge des Oberkörpers vorne: Mitte vom Schritt zu Halsansatz 49,5 cm
Länge des Oberkörpers hinten: Mitte vom Schritt über Po bis Halsansatz am Rücken 50 cm
Schulterbreite (volle Breite von linker Schulter zu rechter Schulter)30 cm entspricht 15 cm
Schulterbreite Armkugeln ausgespart 25-26 cm entspricht 12,5-13 cm
Das Schnittmuster wird im Bruch erstellt, d.h. Hals- ,Brust-, Bauch- und Hüftumfang werden durch vier geteilt.
Die Schulterbreite wird durch 2 geteilt.
Vorder- und Rückseitenlänge bleiben so und müssen nur ungefähr eingehalten werden.
Um die Punkte für Hals-, Brust-, Bauch- und Hüftumfang genau auf das Schnittmuster zu zeichnen , messen wir jeweils den Abstand von
Hals-Brust 14 cm
Brust-Bauchnabel 16cm
Bauchnabel-Höhe Schritt, bzw. Beinanfang 19,5 cm
5. Ein ca. 1m langes Stück Backpapier mittig falten,die erhaltene Mittellinie ist unser Bruch,bzw. die „Wirbelsäule“ unserer Puppe.

6. Alle Daten auf das Backpapier übertragen.
Hier mit dem Geodreieck arbeiten.
Lasst Euch von den Fotos“ leiten“.
Zur Erläuterung:
Schulterbreite(Länge Halsansatz –Beginn Armkugel) hier 9cm
+ Halsumfang 29cm geteilt durch 4 ergibt 7,25 cm
Bitte legt auch fest ,wie lang Ihr den Hals haben wollt ,hier 10 cm.
Die Länge Halsumfang-Hüftumfang der Puppe sollte in etwa der Länge des Oberkörpers des Kindes entsprechen.



7. Um die Schulter zu zeichnen nehme ich einen Kinderkleiderbügel zu Hilfe und erhalte so eine schöne Linie .
Das kann man natürlich auch „frei Hand“ machen.



8. Jetzt alle Punkte schwungvoll verbinden und das Schnittmuster im Bruch ausschneiden. Dabei runde ich die Ecken beim Hals und untersten rechten Punkt etwas ab.






9.Schnittmuster im Bruch ausschneiden,aufklappen und auf den Stoff auflegen.
Zweimal mit kleiner Nahtzugabe (ca. 0,5 cm)zuschneiden.
Bei der Stoffauswahl ist vielleicht Folgendes zu bedenken:
Die Puppe steht auch mal „pur“ im Zimmer, jedoch sollte angezogen die Kleidung wirken und der Stoff sollte bei den verschiedenen Kleidungstücken nicht zu sehr ablenken.
Also vielleicht lieber einen Stoff wählen, der nicht zu „flippig“ ist.


10. Zuerst von beiden Teilen die Unterseiten versäubern(hier mit der Overlock-geht natürlich auch mit Zickzack)
Die Unterseite „muss“ versäubert werden,wenn man der Puppe auch Hosen anziehen möchte und sie dafür ja oft vom Ständer nehmen muss.Hierbei würde sonst der Stoff mit der Zeit ausfransen.


11.r.a.r. stecken und rundherum nähen, dabei bleibt unten in der Mitte eine ca. 10 cm breite Öffnung(zum Wenden und Befüllen)
Bitte achtet darauf, dass Ihr die Nadeln vor!!! dem Zusammennähen entfernt!!!
Ich nähe alles mit der Ovi zusammen. Man kann aber auch mit der Nähmaschine nähen. Dann müssen allerdings die Rundungen leicht eingeschnitten werden, damit sie sich nach dem Wenden schön „in die Kurve“ legen ;)
Versäubern kann man sich-außer unten- meiner Meinung nach sparen, bitte selbst entscheiden.




12.Wenden und bügeln.



13. Ausstopfen.
Zuerst schiebt Ihr eine alte(gewaschene ;) Tennissocke in den Hals.
Zur Erklärung:
Dies ist nun bereits meine dritte Puppe.
Bei der ersten habe ich nur mit Füllwatte ausgestopft. Da arbeitete sich bald der Stab nach oben, gab der Puppe keine schöne Form mehr.
Um dieses zu verhindern,habe ich bei der nächsten Puppe einen Marmeladendeckel eingearbeitet.Dieses war aber von der Herstellung(ich habe am Hals noch einen Stoffkreis in Größe des Deckels eingearbeitet) zu umständlich.
Jetzt hoffe ich, daß ich eine gute Lösung gefunden habe J
Jetzt mit Füllwatte befüllen, darauf achten, daß die Puppe nicht zu prall und auch nicht zu lasch befüllt wird. Zwischendurch mit den Umfangsmaßen des Kindes vergleichen.
Man kann sich das Befüllen unter Zuhilfenahme eines langes Kochlöffels oder Lineals sehr erleichtern.




14. Die Puppe auf den Ständer stecken :)
Zum Drapieren von Hosen kann man die Püppi auch vom Stab nehmen,Hose auf die Puppe ziehen und Puppe und Hose wieder draufstecken(Stab geht durch ein Hosenbein)
Deshalb schließe ich die untere Öffnung nicht.
Wer das nicht möchte, kann die Öffnung bis nach an den Stab heran mit Matratzenstich zunähen.
FERTIG!!!




Einzelstücke,die nach dieser Idee und Anleitung gefertigt sind,dürfen ausschliesslich für den privaten Gebrauch verwendet werden.Die Massenproduktion ist nicht erlaubt.

Eine gewerbliche Nutzung der Anleitung,sowie des fertigen Produktes ist untersagt.

Das Kopieren,Tauschen,Verkaufen und die Weitergabe dieser Anleitung in jeglicher Form sind nicht gestattet.

Für Fehler in der Anleitung kann keine Haftung übernommen werden.



Viele liebe Grüsse von Nina.

Dienstag, 14. Juni 2011

Sommerliebe-ein Stoff reicht manchmal völlig aus!



Man braucht nicht immer eine Stickmaschine!Ein zauberhaftes Stück Stoff reicht oft völlig aus,um etwas Einzigartiges zu zaubern :)
Als ich dieses Stöffchen bei Stofogstil entdeckte,schwebten mir zwar eher Kissen,Taschen und solche schönen Dinge vor(kann ja auch noch werden ;),
aber meine allerliebste Silke hat mich ziemlich zeitgleich dazu inspiriert,doch einen Rock daraus zu nähen.Dazu gab es auch noch das passende Top.



Das kleine Mädchen habe ich erst grob aus dem Stoff ausgeschnitten und auf Vlisofix gebügelt.Nach dem Erkalten ordentlich ausgeschnitten,die Trägerfolie abgezogen und auf das zugeschnittene(noch nicht vernähte;) Topvorderteil gebügelt.Wiederum nach dem Erkalten mit engestellten Zickzackstich umnäht(Jerseynadel!!!)

Ist doch zu süss,oder?(rhetorische Frage ;)

Das Schrägband habe ich übrigens auch aus dem Stoff selbstgemacht(mit einem Schrägbandformer ganz easy(immer diese Anglizismen;)
Unten noch eine Rüsche dran(mit der Overlock gemacht *freu*,geht ganz schnell!


Auch der Rock ging ratzfatz.


Viele liebe Grüsse von Nina.

Schnittmuster:Lore-Top von Farbenmix
ebook:Sommerliebe von Farbenmix
Stoff:Stofogstil

Donnerstag, 9. Juni 2011

Schwedische Bänderaufbewahrung :)

Ich hatte ja schon vor einiger Zeit geschrieben,dass ich mir etwas besonders Schönes in Schweden bei Kiki und Emil gekauft habe:)

Da mir gestern mein lieber Nachbar so einen wunderschönen Blumenstrauss geschenkt hat(ja,so etwas gibt es tatsächlich noch *freu*) und beides einfach so zauberhaft zusammen aussieht,war es endlich einmal an der Zeit,es Euch zu zeigen.

Denkt jetzt nicht,dass ich nicht noch mehr Bänder gehortet habe ;) *hüstel*

Dies ist eine Bänderaufbewahrung,die ein schwedischer Bauer für seine Frau 1896 gebaut hat.
Typisch sind,wie Kiki mir sagte,die grünen Bänderrollen.
Auch eine alte Sicherheitsnadel ist dabei und auch ein bischen schwedischer Staub,der unbedingt dran bleiben darf.
Auf dem Holz kann man auch die Namen zweier schwedischer Damen lesen,denen dieser Schatz vor mir gehörte.

Ihr könnt die Bilder,wie immer zum Vergrössern anklicken :)
















Mein Schätzchen wird geliebt,gehegt,gepflegt,nicht verändert und gewertschätzt :)

Euch allen einen herzlichen Gruss,
Nina.

Samstag, 4. Juni 2011

Elefantenliebe-Klein Fanö und meine neue Cover :)






Eigentlich ohne Worte :) Irgendwas muss der Süssen imTierpark Friedrichfelde wohl runtergefallen sein???



Ach,schön,ich grüss Euch alle *hug*

Ab jetzt gibt es wirklich gar keinen vernünftigen Grund mehr,noch irgendein Shirt für die Räuberpuppe zu kaufen:
Die Jerseykisten(ja,Mehrzahl *peinlich*) quillen über und seitdem meine neue Cover hier ist,gilt auch nicht mehr die Ausrede,dass die Säume immer so blöde sind.
Nein,die sind jetzt nämlich mit das am rofessionellsten Genähte am ganzen Shirt*lach*




Gott sei Dank hat Alex mir Herrn Günther wärmstens empfohlen :)
Denn dort habe ich meine Janome Cover Pro 1000CPX bestellt.
Sehr netter,kompetenter,preislich sehr interessanter ;) Service vom Chef persönlich:
http://www.naehmarkt.de/

Ich wünsche Euch allen ein wunderschönes WE,

liebste Grüsse von Nina.

Schnittmuster:Klein Fanö von Farbenmix
Stoff von Stoffogstil(die Sternchen sind ein Geschenk von Saskia *freu,hug*)
und Campan von Hilco