Freitag, 31. Mai 2013

Rike als Rock :) -Schrägband von vorne und von hinten schön :)

In den Schnitt hab ich mich ja gleich verliebt.Und als Rock finde ich ihn auch ganz zauberhaft.




Beim Nähen des Bündchens hab ich mal ein bischen mitgeknipst:

Ausgehend von den Riegeln in Claudis Schnittmuster RIKE und dem dazu passenden 3,5cm breitem Gummiband habe ich jeweils ein Vorderteil und ein Rückteil für den Rockbund konstruiert:
je 2 mal 3,5 cm plus 2 mal 1 cm NZ mal Breite des Rockes plus 2 mal 1 cm NZ.
Die Riegel wie auf dem Foto seitlich in der NZ feststeppen:


Dann beide Teile rar an den Seiten zusammennähen und wenden:
 Falten und bügeln:
 Wieder aufklappen:
Am Rückteil das Gummiband in gewünschter Länge,jeweils an den kurzen Seiten in der Seitennaht feststeppen.
Hierbei die Naht wählen,die später innen liegen wird ;)
 Das sieht dann so aus:
 Wieder falten und in der NZ einmal  rundherum steppen.Dabei das Gummi nicht festnähen.


 Das sieht dann so aus:




 Das ganze an den Rock stecken(ja man steckt anders,ist eine kleine Macke von mir,bitte Nadeln immer vorm Nähen herausziehen und nicht drübernähen!!!)
 Gerne einmal mit der Nähma feststeppen,geübte Näherinnen können aber auch gleich mit der Ovi loslegen)
Einmal mit der Ovi rum(mir fehlt hier ein Foto,sorry ;) ) umklappen und fertig(wer mag ,kann noch einmal die NZ an das Rockteil steppen,aber das ist nicht mehr unbedingt nötig).

Zum Schrägband :)

Ich nähe immer nach den Anleitungen von farbenmix(eine ist von mir *freu*)
Da steht eigentlich alles drin,trotzdem eine kleine Fotostrecke,weil manchmal gefragt wird:

Das Schrägband wie im Foto rechts auf links im Nahtschatten steppen:

 Auf die rechte Seite des Stoffes/Rockes klappen:
 Gut bügeln(ich glaube,das ist der Trick,damit es später von vorne und von hinten gleichmässig und schön wird ;)
 Rundherum feststecken,um zu sehen,wo später die Naht sein wird(zugegeben viel mehr Arbeit.Aber man kann die Rückseite kontrollieren und gegebenenfalls noch korrigieren :)

Vorderseite:
 Rückseite:

Rundherum steppen:)

So sieht nun alles von beiden Seiten schön aus :)
Sogar das knubbelfreie Schrägbandende *zwinker*


 Ich hoffe,dass Ihr mein "Nähkauderwelch" versteht ;)

Schnitt RIKE  von Claudia Holtgrefe-kibadoo

Viele liebe Grüsse,
Nina.

*dieser Post enthält Werbung* 

Kommentare:

  1. Oh ja, in dem gestreiften Stoff passt er ja überall zu. Danke für Deine detailierte Anleitung.
    Den schnitt werde ich mir wohl auch kaufen müssen.
    LG

    Moni

    AntwortenLöschen
  2. Ha Süße -

    wieder super schön geworden und auch erklärt.

    Das mit dem Schrägbandenden werde ich beim nächsten Teil auch so machen- sieht eindeutig besser aus.
    Drück Dich
    LG Katrin

    AntwortenLöschen
  3. Der iat schön geworden :-)) Danke, dass du dir die Mühe gemacht hast und ein paar Schritte dokumentiert hast ;-)

    glg

    melly

    AntwortenLöschen
  4. ...das zeigst du mir am allerbesten...IN ECHT...
    *grins*
    drückDICHfeste
    silke♥

    AntwortenLöschen
  5. Oh,Süsse,das mach ich doch sofort <3
    Da das so schnell geht haben wir dann auch noch jede Menge Zeit Kaffee zu trinken ;)

    Ich drück Dich und Deine Süssen ganz doll <3
    Nina.

    AntwortenLöschen